window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-40061857-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); BestSilver-Blog | BestSilver
Kostenloser Versand ab € 75,- Bestellwert (D)
kein Mindestbestellwert
30 Tage Widerrufsrecht!
Kostenlose Hotline 0800-2378-333
 

Schwere Beine hinterm Steuer

Ob Brummi- oder Kurierfahrer, Zugführer oder Flugkapitän – für alle, die sehr lange hinter dem Steuer sitzen müssen, sind Kompressionsstrümpfe gegen schwere Beine empfehlenswert. Sie entlasten nicht nur die Venen, sie können auch Flüssigkeitseinlagerungen verhindern und so einer Sitzthrombose vorbeugen. Weil Kompressionsstrümpfe aber oft sehr unbequem und umständlich anzuziehen sind, sind sie bei Berufskraftfahrern nicht sehr beliebt. Hier erfahren Sie mehr über Silber Vitalstrümpfe, die eine bequeme Alternative bieten.

Silber vs. Bakterien

Kommt Silber mit Feuchtigkeit in Berührung, gibt es kontinuierlich Silberionen ab. Diese positiv geladenen Silberionen greifen die Bakterien gleich an mehreren Stellen an und zerstören sie. So kommt es, dass beim Tragen von BestSilver Shirts, Unterwäsche und Socken, die geruchbildenden Bakterien zerstört werden und schlechter Geruch nicht entstehen kann.
Sie stecken längst schon in Sportbekleidung, Kosmetikartikeln, Lebensmittelverpackungen, Küchenutensilien und Wandanstrichen – mikroskopisch kleine Silberpartikel, die vor allem wegen ihrer antibakteriellen Eigenschaften in immer mehr Alltagsprodukten zum Einsatz kommen. Doch während Nanosilber in der Medizin seine keimtötende Wirkung voll ausspielen kann, sprechen sich Mediziner und Umweltschützer gegen den Einsatz von Nanosilber in Dingen des täglichen Lebens aus. Deshalb kommt bei BestSilver grundsätzlich keine Nanotechnologie zum Einsatz.

Schutz vor der Schutzkleidung

Schätzungen zufolge belaufen sich die Kosten für berufsbedingte Hautkrankheiten in der EU jährlich auf über fünf Milliarden Euro. Doch nicht immer ist es der Kontakt mit bestimmten Stoffen, der zu Hautproblemen bei der Arbeit führen kann. In unserem Blog erfahren Sie, warum häufig die Schutzkleidung verantwortlich ist, wenn die Haut mit Irritationen reagiert.

Einfach mit Spaß gelaufen

Am frühen Morgen des 3. Juli stehen Rainer und Martin auf dem Domplatz von Brixen am Start des Brixen Marathons. Vor ihnen liegen 42,195 Kilometer und insgesamt 2.450 Höhenmeter bis zum Ziel auf dem Gipfel des Plose. Rainer ist sich sicher: „Neben Erfahrung gewinnen wir wahrscheinlich nur den Preis für die beiden Teilnehmern aus dem flachsten Trainingsrevier!“ Doch am Ende fehlen Rainer nur 8 Minuten zu Platz 1 in seiner Altersklasse. Wie die beiden Hamburger den Klassiker des Berglaufs erlebt haben, lesen Sie in unserem aktuellen Blog.
Egal ob im Fitnesstudio, beim Jogging, Nordic Walking oder Radfahren – so genannte Sport-Funktionswäsche ist unter Freizeitsportler sehr beliebt und jeder, der sie schon einmal ausprobiert hat, weiß ihre Vorzüge zu schätzen. Moderne Kunstfasern machen die Sportkleidung strapazierfähig und pflegeleicht. Gleichzeitig ist sie weich, atmungsaktiv und hält die Haut auch bei schweißtreibenden Sportarten immer schön trocken. Leider fängt synthetische Sportkleidung oft nach einer Weile an, selbst frisch gewaschen, unangenehm riechen und sie gibt beim Waschen winzige Plastikpartikel an die Umwelt ab. Welche Alternativen es gibt, lesen Sie hier:

Rote Karte für Schweißgeruch

Mücken haben witterungsbedingt derzeit Hochkonjunktur. Nach den letzten sehr trockenen Sommern, haben die Plagegeister jetzt in Pfützen, Regentonnen und anderen stehenden Gewässern ideale Bedingungen gefunden, um ihre Eier abzulegen, so dass überall dort, wo es länger geregnet hat, vermehrt mit Mücken zu rechnen ist. Doch warum werden manche Menschen überhaupt nicht und andere besonders häufig gestochen? Antworten darauf und wie Sie sich schützen können, finden Sie hier:

Liebeskiller

Während sie sich zum Beispiel häufig über seine Unordnung ärgert, nervt es ihn vielleicht, wenn sich die Liebste stundenlang im Bad aufhält. Doch was die schlimmsten Liebeskiller sind, die Sie Ihrem Partner keinesfalls zumuten sollten, erfahren Sie hier.
Im Laufe der Woche sollen die Temperaturen auf bis zu 35 Grad steigen. Zu heiß, um noch im freien Sport zu treiben - sieht man einmal vom Freibad oder dem Meer ab. Zu heiß, um noch konzentriert arbeiten zu können, es sei denn, man arbeitet in klimatisierten Räumen. Nur vereinzelt sollen kräftige Schauer und Gewitter für vorübergehende Abkühlung sorgen, so dass man eigentlich überall in Deutschland auch ohne größere Anstrengungen schnell ins Schwitzen kommt. Wie Sie die heißen Tage dennoch gut überstehen, erfahren Sie hier:
Am 3. Juni ist Tag des Fahrrads. Fahrradfahren ist unvergleichlich günstig. Billiger als per Drahtesel geht es nur per Pedes. Ein gebrauchtes Rad kostet zudem nicht viel und fallen einmal Reparaturen an, halten sich die Kosten auch in Grenzen. Vor allem in der Rush-Hour schlägt der Drahtesel das Auto sogar in Sachen Geschwindigkeit und von der lästigen Parkplatzsuche sind Radler auch nicht betroffen. Der Europäische Tag des Fahrrads wurde 1998 ins Leben gerufen. Der Aktionstag soll auf die zunehmende Verkehrsdichte durch motorisierte Fahrzeuge hinweisen und das Fahrrad als umweltfreundliche, gesunde und sozial verträgliche Alternative propagieren.

Autsch, das war heiß

Jeder, der sich schon mal verbrannt oder verbrüht hat, weiß, wie schmerzhaft solche Verletzungen sein können. Warum bei Brandwunden schnelles Handeln erforderlich ist und welche Rolle Silber bei der Wundheilung spielt, erklären wir hier:

Polo - ein Klassiker mit Potential

Ein Kragen, zwei oder drei Knöpfe und kurze Ärmel – ein oder mehrere Poloshirts hat wohl jeder im Kleiderschrank. Seinen Namen verdankt der Klassiker dem Polosport, seine Berühmtheit aber Tennis-Legende René Lacoste. In unserem aktuellen Blog erfahren Sie mehr zur Geschichte des Mode-Klassikers und warum wir ihn in limitierter Auflage wieder aufgelegt haben.
2 von 5