window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-40061857-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); BestSilver-Blog | BestSilver
Kostenloser Versand ab € 75,- Bestellwert (D)
kein Mindestbestellwert
30 Tage Widerrufsrecht!
Kostenlose Hotline 0800-2378-333
 

Zum Welthändewaschtag

Händewaschen in Corona-Zeiten: Nur 81,4 Prozent der Bevölkerung setzt die Empfehlung, sich 20 Sekunden die Hände zu waschen, um.

Hilfe, mein Kollege müffelt

Die Situation ist heikel – eigentlich ist der Kollege ja nett und dennoch mag ihm niemand zu nahe kommen. Er hat einen unangenehmen Körpergeruch. Die meisten Menschen stehen einer solchen Situation hilflos gegenüber. Viele gehen auf Abstand oder öffnen demonstrativ das Fenster, wenn der Kollege ins Büro kommt, doch ein persönliches Gespräch traut sich kaum einer zu. Was man tun kann und was wirklich gegen Körpergeruch hilft, lesen Sie hier:
Ob im ICE, im Einkaufszentrum oder auf einer Raststätte – öffentliche Toiletten verursachen wohl bei jedem ein mulmiges Gefühl. Ist es wirklich unbedenklich, sich da hinzusetzen? Hygiene- und Umweltmediziner halten das Risiko für überschaubar. Eine Ansteckung passiert dort – wenn überhaupt – nur über kontaminierte Hände. Aber davor kann man sich mit einigen einfachen Regeln schützen.
Ob Gummi-, Latex-, Nitrilhandschuhe – tragen Sie Schutzhandschuhe nie länger als nötig. In den Handschuhen kommt es schnell zu einem Wärme- oder Feuchtigkeitsstau, der zu einem Aufquellen der obersten Hautschichten führen kann. Berufsgenossenschaften empfehlen daher, Baumwollhandschuhe unter den Schutzhandschuhen zu tragen.
Es sind ja "nur" Socken, aber wenn diese nicht perfekt sitzen, ist das fast unangenehmer, als keine Socken zu tragen. Das Wichtigste bei Socken ist eine optimale Passform, denn nichts ist schlimmer als Socken die Falten werfen und dadurch zu Druckstellen führen. Für Menschen mit Venenproblemen, Durchblutungsstörungen, Diabetes oder einfach nur sehr empfindlichen Beinen können aber auch die Bündchen zum Problem werden, nämlich dann, wenn sie die Fesseln unangenehm einschnüren. Warum Socken ohne Bund hier die Lösung sind, erklären wir im Blog.

Wohlfühlfaktor Bambus-Viskose

Sie werden gerne als „Bambussocken“ bezeichnet, doch der Begriff ist irreführend. Schließlich werden solche Socken nicht aus Bambusfasern hergestellt. Aber trotzdem ist Bambus drin und zwar in Form von Viskose, einer künstlich erzeugten Faser aus dem natürlichen Zellstoff (Zellulose) des Bambus. Lesen Sie in unserem Blog mehr über die Vorteile von Silbersocken aus Bambus-Viskose:

Schwere Beine hinterm Steuer

Ob Brummi- oder Kurierfahrer, Zugführer oder Flugkapitän – für alle, die sehr lange hinter dem Steuer sitzen müssen, sind Kompressionsstrümpfe gegen schwere Beine empfehlenswert. Sie entlasten nicht nur die Venen, sie können auch Flüssigkeitseinlagerungen verhindern und so einer Sitzthrombose vorbeugen. Weil Kompressionsstrümpfe aber oft sehr unbequem und umständlich anzuziehen sind, sind sie bei Berufskraftfahrern nicht sehr beliebt. Hier erfahren Sie mehr über Silber Vitalstrümpfe, die eine bequeme Alternative bieten.

Silber vs. Bakterien

Kommt Silber mit Feuchtigkeit in Berührung, gibt es kontinuierlich Silberionen ab. Diese positiv geladenen Silberionen greifen die Bakterien gleich an mehreren Stellen an und zerstören sie. So kommt es, dass beim Tragen von BestSilver Shirts, Unterwäsche und Socken, die geruchbildenden Bakterien zerstört werden und schlechter Geruch nicht entstehen kann.
Sie stecken längst schon in Sportbekleidung, Kosmetikartikeln, Lebensmittelverpackungen, Küchenutensilien und Wandanstrichen – mikroskopisch kleine Silberpartikel, die vor allem wegen ihrer antibakteriellen Eigenschaften in immer mehr Alltagsprodukten zum Einsatz kommen. Doch während Nanosilber in der Medizin seine keimtötende Wirkung voll ausspielen kann, sprechen sich Mediziner und Umweltschützer gegen den Einsatz von Nanosilber in Dingen des täglichen Lebens aus. Deshalb kommt bei BestSilver grundsätzlich keine Nanotechnologie zum Einsatz.

Schutz vor der Schutzkleidung

Schätzungen zufolge belaufen sich die Kosten für berufsbedingte Hautkrankheiten in der EU jährlich auf über fünf Milliarden Euro. Doch nicht immer ist es der Kontakt mit bestimmten Stoffen, der zu Hautproblemen bei der Arbeit führen kann. In unserem Blog erfahren Sie, warum häufig die Schutzkleidung verantwortlich ist, wenn die Haut mit Irritationen reagiert.

Einfach mit Spaß gelaufen

Am frühen Morgen des 3. Juli stehen Rainer und Martin auf dem Domplatz von Brixen am Start des Brixen Marathons. Vor ihnen liegen 42,195 Kilometer und insgesamt 2.450 Höhenmeter bis zum Ziel auf dem Gipfel des Plose. Rainer ist sich sicher: „Neben Erfahrung gewinnen wir wahrscheinlich nur den Preis für die beiden Teilnehmern aus dem flachsten Trainingsrevier!“ Doch am Ende fehlen Rainer nur 8 Minuten zu Platz 1 in seiner Altersklasse. Wie die beiden Hamburger den Klassiker des Berglaufs erlebt haben, lesen Sie in unserem aktuellen Blog.
Egal ob im Fitnesstudio, beim Jogging, Nordic Walking oder Radfahren – so genannte Sport-Funktionswäsche ist unter Freizeitsportler sehr beliebt und jeder, der sie schon einmal ausprobiert hat, weiß ihre Vorzüge zu schätzen. Moderne Kunstfasern machen die Sportkleidung strapazierfähig und pflegeleicht. Gleichzeitig ist sie weich, atmungsaktiv und hält die Haut auch bei schweißtreibenden Sportarten immer schön trocken. Leider fängt synthetische Sportkleidung oft nach einer Weile an, selbst frisch gewaschen, unangenehm riechen und sie gibt beim Waschen winzige Plastikpartikel an die Umwelt ab. Welche Alternativen es gibt, lesen Sie hier:
1 von 5